LaufabteilungLeichtathletikKäner Läufer mischen beim Ausdauer-Cup-Lauf in Kirchen erneut ganz vorne mit

16. Mai 20190
https://i1.wp.com/tus-kaan-marienborn.de/tus/wp-content/uploads/2019/05/fa1c6f30-3a33-4aea-955d-f58a4cf154fa-1.jpg?fit=1024%2C768

Am 04. März wurde in Kirchen mit dem dortigen Stadtlauf der zweite Wertungslauf im Rahmen des Ausdauer-Cups 2019 ausgetragen. Hatten die Läufer des Kirchener Stadtlaufes im Vorjahr noch mit Hitze und Temperaturen von 25 Grad zu kämpfen, so zeigte sich das Wetter beim diesjährigen Stadtlauf von seiner anderen Seite. Während der gesamten Veranstaltung wechselten sich Regen, Hagel und Sonnenschein bei Temperaturen um die 10 Grad ab. Doch aber ließen sich die beim Stadtlauf in Kirchen angetretenen Käner Nachwuchsathleten und Sportler der Laufabteilung nicht unterkriegen und setzen ihre Erfolgsserie beim diesjährigen Ausdauer-Cup-Lauf fort. Die Käner Nachwuchsathleten, aber auch die in Kirchen gestarteten Sportler der Käner Laufabteilung trumpften ähnlich wie beim ersten Wertungslauf des Ausdauer-Cups 2019 in Herdorf mit etlichen TOP 3 Platzierungen und damit Podestplätzen auf.

1.000m-Schülerläufe

Über die 1.000m-Distanz der Altersklasse U12/U14/U16 starteten aus dem Käner Team Lea Kölsch, Josefine Bruch, Isabell Meier, Kim Seifert-Enke, Kathleen Zimmer, Mathilde Bruch, Luise Stauf, Melina Weigel, Malte Gersemsky, Philipp Münker, Leo Amstutz, Lukas Maier, Julius Semder und Till Zabel.

Lea Kölsch lief erneut ein bärenstarkes Rennen, toppte dabei mit 3:53 Min. ihre in Herdorf aufgestellte Endzeit über die 1.000 m um 6 Sekunden und landete – was ihr beim Stadtlauf in Herdorf wegen nur 3 Sekunden Rückstandes noch knapp verwehrt blieb, diesmal verdient auf Platz 1 der Altersklasse W14.

Josephine Bruch bestätigte beim Stadtlauf in Kirchen ihr großes Lauftalent und stellte mit 4:12 Min. ihre beim Stadtlauf in Herdorf im April aufgestellte persönliche Bestzeit ein. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, dass Josephine über die 1.000m eine neue Bestmarke setzt. In Kirchen schaffte Josepine mit Platz 3 in der Altersklasse W11erneut den Sprung auf’s Podest. Super!

Isabell Maier meisterte die 1000 Meter-Distanz bravourös und wurde mit Platz 3 endlich mal wieder für einen starken Lauf in 4:11 Min mit einem Podestplatz in der Altersklasse W12 belohnt. Die Strecke des Kirchener Stadtlaufs meisterte Isabell 7 Sekunden schneller als noch im Vorjahr. Das ist eine tolle Leistung und zeugt zugleich von der starken läuferischen Entwicklung.

Kim Seifert-Enke lieferte in Kirchen ebenfalls ein überzeugendes Rennen ab. Nach sehr guten 4:17 Min. kam Kim ins Ziel, schrammte damit jedoch um nur drei Sekunden am dritten Rang in der Altersklasse W13 vorbei.

Für Kathleen Zimmer war dies die erste Teilnahme beim Stadtlauf in Kirchen. Kathleen zeigt sich dennoch gewohnt gelassen. Aufgrund ihrer Erfahrung aus den bereits gemeisterten Ausdauer-Cup-Läufen und nicht zuletzt ihren Start über die 1000 Meter Distanz in Venlo wusste sich Kathleen ihr Rennen gut einzuteilen. Für ihre hervorragende Laufzeit von 4:15 Min.  wurde sie wie bereits in Herdorf mit dem ersten Platz in der Altersklasse W10 belohnt.

Mathilde Bruch hatte in Kirchen wie bereits in Herdorf mit währende des Laufs auftretenden Schulterproblemen zu kämpfen. Das kostete Mathilde wertvolle Sekunden. Sie finishte mit einer Zielzeit von 4:41 Min. und damit deutlich unter ihren Möglichkeiten.

Auch Luise Stauf konnte ihre im Vorjahr beim Stadtlauf in Kirchen aufgestellte Bestmarke um 4 Sekunden unterbieten. Mit ihrer Endzeit von 4:34 Min. landete Louise auf Platz 5 in der Altersklasse W11. Zu Rang 4 fehlten Luise nur 3 Sekunden.

Nur knapp nach Luise kam Melina Weigel mit einer guten Endzeit von 4:42 Min ins Ziel. Für Melina war es nach längerer Pause erstmals wieder ein Lauf unter Wettkampfbedingungen. Dafür legte Melina ein prächtiges Rennen hin. Melinas Bestmarke über die 1.000m-Distanz – aufgestellt im vergangenen Jahr in Mudersbach beim Giebelwaldlauf – liegt bei 4:23 Min. Da besteht also noch deutlich Luft noch oben. Weiter so!

Malte Gersemsky setzte sich über die 1000-Meter Distanz deutlich von seinen Konkurrenten ab. Mit seiner glänzenden Laufzeit von 4:03 Min. schaffte Malte den ersten Platz in der Altersklasse M9 und das mit einem deutlichen Vorsprung von 13 Sekunden auf den Zweitplatzierten. Malte untermauerte damit erneut, dass er im aktuell zu den stärksten seiner Altersklasse zählt.

Malte nicht viel nachstehen tat mit Philipp Münker; ein weiteres großes Lauftalent des TuS Kaan. Bereits beim Stadtlauf in Herdorf lief Philip in seiner Altersklasse M9 auf Platz 2 vor. Auch in Kirchen lief Philip zu großer Form auf  und finishte in klasse 4:16 Min. Damit war Philip sage und schreibe 14 Sekunden schneller als noch im Vorjahr auf gleicher  Streecke. Der Lohn hierfür. Erneut Platz 2 in der Alterlasse M9 hinter Malte.

Leo Amstutz machte seine Sache in Kirchen ebenfalls ganz gut. Mit ordentlichen 4:42 Min. erreichte Leo das Ziel. Das bedeutete Rang 10 in der Altersklasse M10. Leo’s Bestmarke über die 1.000m-Distanz liegt bei 4:14 Min., aufgestellt  beim Adventslauf in Wilnsdorf  im vergangenen Jahr. Da ist bei Leo sicherlich noch Luft nach oben.

Lukas Maier läuft als noch Siebenjähriger die 1.000m-Distanz noch nicht lange. Dennoch zeigte Lukas in Kirchen ein phänomenales Rennen. Ihm gelang es, sich vom Start weg deutlich von seinen Konkurrenten abzusetzen. Im Ziel dann hatte Lukas als Erster seiner Altersklasse M8 einen Vorsprung von 36 Sekunden auf den Nächstplatzierten. Bei diesem großen Lauftalent ist von Lukas in nächster Zeit noch einiges zu erwarten.  

An Julius Semder führt zumindest in seiner Altersklasse M14 kein Weg vorbei. Mit seiner grandiosen Zielzeit von 3:41 Min. knackte er zwar nicht seine persönliche Bestmarke, gehörte aber beim Gesamteinlauf der Schüler zu den schnellsten Fünf und belegte in seiner Altersklasse erneut den 1. Platz.

Till Zabel lief in Kirchen ebenfalls zur Top Form auf. Ebenso wie beim vorhergehenden Stadtlauf in Herdorf, wo Till eine Endzeit von 4:00 Min. über die 1.000 m erreichte,  verpasste Till mit seiner mehr als respektablen Laufzeit von 4:03 Min. in Kirchen erneut nur denkbar knapp sein Ziel, die 4Min-Schallmauer zu knacken. Zudem fehlten Till in Kirchen am Ende nur 3 Sek. auf Platz 5 in der Altersklasse M11.

5km-Jedermann-Lauf

Beim 5 Kilometer Jedermann-Lauf ging Finn Liedtke für den TuS Kaan-Marienborn an den Start. Trotz seiner aktuellen Trainingspause schaffte es Finn im Gesamteinlauf unter die Top 10. Mit seiner sehr guten Endzeit von 21:34 Min. belegte Finn in der Altersklasse MU20 den 1. Platz. Als Zweitplatzierter seiner Altersklasse hatte Finn mit einer Laufzeit von 20:42 Min. bereits in Herdorf über die 5km-Distanz auf sich aufmerksam gemacht. Bei einem systematischen Training sollte Finn demnächst auch die 20 Minuten-Marke über die 5 km knacken können!

10km-Hauptlauf

Beim 10 Kilometer Hauptlauf gingen Peter Nebeling, Nicolas Riedel, Vanessa Günther, Andrè Riedel, Malte Köhn, Markus Braas und David Niesenhaus aus der der Laufabteilung des TuS Kaan an den Start.

Peter Nebeling gelang nach einem couragierten Lauf, bei dem er sich eng an die  Marschtabelle seines Trainers Horst Günther hielt, mit 41:38 Min. eine neue persönliche Bestzeit – der verdiente Lohn für fleißige und disziplinierte Trainingsarbeit. Mit dieser super Leistung schaffte Peter den Sprung auf Platz 3 in der Altersklasse M35.

Eine neue Bestmarke schaffte ebenfalls der mit gerade einmal 20 Lenzen Youngster der Laufabteilung – Nicolas Riedel. Nicolas befindet sich aktuell in excellenter Form. Bereits über die HM-Distanz beim Deutschen Post-Marathon in Bonn Anfang April hatte Nicolas mit 1:27:08 Std. einen Top-Lauf hingelegt. In Kirchen beim Stadtlauf gelang es Nicolas dann mit einer glänzenden Zeit von 39:38 Min. erstmals unter der 40Min.-Marke zu bleiben. Mit Nicolas wächst beim TuS Kaan ein großes Lauftalent heran.

Vanessa Günther, Andre Riedel, David Niesenhaus sowie Malte Köhn liefen die ersten drei der insgesamt vier zu meisternden 2,5 km-Runden nahezu im Pulk gemeinsam. Lediglich nach Beginn der letzten Runde setzten sich Malte und später auch David von der Gruppe etwas ab. Malte gelang es dabei mit starken 42:46 Min. noch unter der 43-Minuten-Marke zu bleiben und damit zugleich eine neue persönliche Bestzeit aufzustellen. David, der nach längerer Verletzungspause erst seit kurzem wieder am Training teilnimmt, meißelte gleichfalls ein hervorragendes Rennen in den Asphalt. David finishte mit 43:33 Min. knapp vor Vanessa (43:40 Min.) und Andre (43:42 Min.).

Auch Vanessa und André stellten beim Stadtlauf in Kirchen über die 10km-Distanz neue persönliche Bestmarken auf. Dabei erreichte Vanessa als zweite Frau im Gesamteinlauf nach 43:40 Min. das Ziel und belegte mit dieser Top-Zeit in der Frauen-Hauptklasse zugleich den 1. Platz. Auch André gelang im Sog von Vanessa nach einer tollen Laufleistung und einer klasse Endzeit von 43:42 Min. mit Rang 2 in der Altersklasse M 50 der Sprung auf‘s Treppchen.  

Im Aufwind befindet sich auch wieder Markus Braas. Nach längerer Verletzungspause befindet sich Markus seit einigen Wochen wieder Aufbautraining. Beim Stadtlauf in Herdorf hatte Markus erstmals wieder seit längerer Zeit Wettkampfluft geschnuppert, war dabei jedoch nach Maßgabe seines Trainers Horst Günther mit im Durchschnitt 4:55 Min./km recht verhalten gelaufen. Nunmehr in Kirchen bestritt Markus das 10km-Rennen nach Trainervorgabe mit einer Pace von 4:30 Min./km. Den Ziel erreichte Markus in Kirchen ohne Probleme nach 44:55 Min.. Damit holte Markus sogar noch  mit Rang zwei einen  Podestplatz für den TuS Kaan.

Mit insgesamt 13 Podestplätzen in Kirchen gehörte der TuS Kaan erneut zu einem der erfolgreichsten Vereine beim Ausdauer-Cups 2019.

Leave a Reply