LaufabteilungLeichtathletikRegenschlacht beim Molzberg Stadionlauf

28. August 20190
https://i2.wp.com/tus-kaan-marienborn.de/tus/wp-content/uploads/2019/08/d1164723-aebc-4b3c-bc1d-90ae00feb8ea.jpg?fit=1200%2C901

Am Freitag, den 09. August fand im Betzdorfer Molzbergstadion der 5. Lauf zum Ausdauer-Cup 2019 statt. Dieser frühe Termin im August drückte wegen der noch laufen Sommerferien in NRW leider etwas auf  die Teilnehmerzahlen; insbesondere bei den Schülerläufen. Dazu war der Wettergott dem Veranstalter diesmal nicht wohlgesonnen. Nahezu während des gesamten Verlaufs der Veranstaltung öffnete Petrus ganz weit seine Schleusen und ließ es nahezu durchweg „aus allen Kannen“ gießen. Zum Glück machte zumindest  das Gewitter einen Bogen um das Molzbergstadion. 

Auch das Team des TuS Kaan war beim diesjährigen Molzberg Stadionlauf mit nur wenigen Sportlern vertreten. Aus dem Bereich der Jugendleichtathletik-Abteilung waren 

Maximilian Krönert, Leo Amstutz, Kathleen Zimmer, Elisabeth Klews, Luise Stauf, Emma Klews und Julius Semder in Betzdorf am Start . Von der Laufabteilung wollten Vanessa Günther, Peter Nebeling, Patrick Stolz  und Markus Braas um Punkte für die Ausdauer-Cup-Wertung kämpfen. Cheftrainer Horst Günther war in Betzdorf gleichfalls mit von der Partie, um für Vanessa und Markus das Tempo zu machen.       

Zu den Schüler- und Jugendläufen:

Vom Käner Nachwuchsteam mussten zunächst Leo Amstutz und Maximilian Krönert beim Stadion-Crosslauf der Alterklassen MU10 (männl. Jahrgänge 2010 u. 2011) über eine Distanz von 1.100 m starten. Bei strömendem Regen setzte sich Maximilian von Beginn des Rennens an die Spitze des Läuferfeldes. Mit Theo Utsch vom ASC Weissbachtal konnte sich Maximilian dann in der zweiten Runde von den anderen Läufern deutlicher absetzten. Auf den letzen 100 m kam es dann zu einem atemberaubenden Finish zwischen Maximilian und Theo Utsch. Obwohl Maximilian das Tempo anzog, hielt Theo Utsch dagegen und versuchte seinerseits noch „eine Schippe oben draufzulegen“.  Maximilian konnte sich der Überholmanöver bis rd. 10 m vor dem Ziel erwehren, musste dann ab letztlich doch den einen Hauch sprintstärkeren Theo Utsch passieren lassen. Nach einem beeindruckend starken Rennen lief Maximilian dann nach hervorragenden 5:10,9 Min. und damit nur 5/10-Sekunden hinter Theo Utsch über die Ziellinie. In seiner Altersklasse M8 war Maximilian dennoch der Schnellste des Läuferfeldes und konnte so doch noch für den TuS Kaan einen Sieg verbuchen. Auch Leo Amstutz zeigte bei einer vorzüglichen Renneinteilung  ein beherztes Rennen. Leo lieferte sich während des gesamten Rennverlaufes ein spannendes „Kopf-an-Kopf-Rennen mit Yassin Cadin vom VFB Wissen. ebenso wie Maximilian war Leo beim Kampf um Platz 3 im Gesamteinlauf Yassin Cadin mit 7/10 Sekunden denkbar knapp unterlegen. In seiner Altersklasse M9 durfte sich Leo aber dann doch noch mit seiner endzeit von 5:16,6 Min. über einen 2. Rang freuen. Aufgrund seiner bisher gezeigten kontinuierlich guten Leistungen hat Leo nach seinem 2.Platz beim Molzberg Stadionlauf nunmehr die Führung im Zwischenklassement der Altersklasse U10 beim Ausdauer-Cup2019 übernommen. 

Kathleen Zimmer, Luise Stauf und Elisabeth Klews mussten sich der Konkurrenz beim 800m-Lauf (2 Stadionrunden) in der Altersklasse WU12 (weibl. Jahrgänge 2008 u. 2009) stellen. Den stärksten Eindruck bei diesem Rennen hinterließ aus Käner Sicht die Jüngste der drei Käner Mädels – Kathleen Zimmer -. Kathleen, Elisabeth und Luise gingen die erste Stadionrunde zu verhalten an, so dass der Abstand zur Führungsgruppe bereits zu Beginn der zweiten 400 m zu groß geworden war, um ggfls. noch ein Wörtchen bei der Vergabe der Podiumsplätze mitzureden. Zwar schalteten alle drei eingangs der zweiten Runde noch einmal den Turbo ein, konnten den Abstand nach vorne aber nicht mehr entscheidend verkürzen. Dennoch fighteten Kathleen, Elisabeth und Luise bis zum Zieleinlauf vorbildlich und zeigten geschlossen ein starkes Finish. In 3:12,3 Min. lief Kathleen als erste der Käner Mädels über die Ziellinie und holte Platz 4 in der AK W10. Damit konnte Kathleen ihre bisherige Führung in der Zwischenwertung des Ausdauer-cups 2019 verteidigen. Elisabeth folgte ihr mit rd.1 Sekunde Rückstand auf Kathleen in 3:13,2 Min. und schaffte damit noch Rang 3 in der AK W11. Nochmals gut 1 Sekunde danach finishte Luise Stauf in 3:14,9 Min., die hinter Elisabeth Platz 4 in der AK W11 belegte.       

Beim 800m-Lauf der weiblichen Jugend der Altersklassen WU14 und WU16 (Jahrgänge 2004 bis 2007) war auch Emma Klews dabei. In dem bärenstarken Starterfeld hielt Emma super mit. Emma teilte sich das Rennen prima ein und lief dynamisch. Ab der zweiten Runde hatte Emma noch genügend Kraft für eine deutliche Temposteigerung und einen langgezogenen Schlusssprint. Im Ziel wurde Emma mit einer sehr ordentlichen Zeit von 3:04,6 Min. gestoppt, die ihr Platz 4 ihr in der Altersklasse W13 einbrachte.

Julius Semder startete beim 800m-Lauf der männlichen Jugend MU14 und MU16 (Jahrgänge 2004 bis 2007). Julius, Top-Läufer seiner Altersklasse, erwischte beim Molzberg Stadionlauf nicht seinen besten Tag. Die erste Runde bereits ging Julius für seine Verhältnisse viel zu langsam an. So wuchs der Abstand zur Spitzengruppe schon bald recht deutlich an. Als Julius dann eingangs der zweiten Runde wahrnahm, dass er selbst bei einer Tempoverschärfung keine Chance mehr hatte, an die Spitzengruppe heranzukommen, ließ er etwas niedergeschlagen „die Zügel schleifen“ und brachte seinen Lauf nur noch ins Ziel. Dort wurde er mit einer Endzeit von 2:50,9 Min. gestoppt. Trotz alledem reichte diese Zeit immer noch zu Platz 1 in der Altersklasse M14. 

Zu den Läufen der Senioren:

Die Senioren hatten 5.000 m, mithin 12 1/2 Runden auf der Tartanbahn des Molzbergstadions zu absolvieren. Da es bereits seit den Schüler- und Jugendläufen durchweg Bindfäden regnete, stand insbesondere die Innenbahn des Stadionrunds 2 cm bis 3 cm unter Wasser. Die Bedingungen, was gute Laufzeiten angeht, waren daher an diesem Tag schlecht. Wie die Jahre zuvor wurden auch diesmal mehre Läufe über die 5.000m-Distanz durchgeführt, wobei die Startfelder auf der Grundlage der Bestzeiten der jeweiligen Starter über die 10km-Distanz zusammengestellt wurden. Aufgrund ihrer bisherigen Bestzeiten über 10 km wurden die Käner Vertreter Patrick Stolz dem 1. Lauf, Vanessa Günther und Markus Braas dem 3. Lauf sowie Peter Nebling dem 4. und letzten Lauf (sog. Elitelauf) zugeordnet. 

Trainer Horst Günther wollte seine Tochter Vanessa und Markus Braas eigentlich zu einer Zeit von knapp unter 21 Min. ziehen, was insbesondere für Vanessa ein Top-Ergebnis gewesen wäre. Tatsächlich lagen Vanessa und Markus mit Pacemaker Horst bis  knapp vor Ende des dritten Kilometers super im Zeitplan. Horst bekam jedoch nach einem Überholvorgang im Kurvenbereich einen heftigen Wadenkrampf im rechten Bein. Er zog das Rennen zwar noch bis zum Ende des dritten Kilometers durch, stieg dann aber aus. Vanessa und Markus – danach auf sich allein gestellt – waren dann dank gegenseitiger Unterstützung bis 400 m vor dem Ziel immer noch mit der realistischen Chance auf eine Zielzeit unter 21 Min. unterwegs , Dann aber schwanden bei Vanessa ein wenig die Kräfte. Markus hätte eigentlich schneller weiterlaufen können, munterte Vanessa aber auf und machte uneigennützig die Pace für sie.. Für Markus wäre letztlich eine Zeit locker unter 21 Min. tatsächlich an diesem Tag noch  drin gewesen. Auf den letzten 200 m konnte Vanessa noch einmal zulegen. Mit letztlich immer noch sehr guten 21:04 Min. (Markus) und 21:07 Min. (Vanessa) verpassten beide das gesteckte Ziel letztlich nur denkbar knapp. Vanessa war an diesem Abend viertschnellste Frau im Gesamtklassement und belegte auch in der Frauen-Hauptklasse Rang 4. Markus gelang mit Platz 3 sogar noch der Sprung auf das begehrte Podest. .

Peter Nebeling wollte die 20Min.-Grenze kappen. Bei seinem Lauf hatte es endlich einmal aufgehört zu regnen und die äußeren Bedingungen waren von den schlechten Bahnverhältnissen einmal abgesehen, etwas besser geworden. Peter legte ein klasse Rennen hin und lag bis km 2 voll im Plan. Dann hatte Peter beim dritten Km eine Schwächephase zu überstehen und verlor hier entscheidende Sekunden zum Erreichen des gesteckten Ziels. Während des vierten km rappelte sich Peter wieder auf, fand in das nach Marschtabelle vorgesehene  Tempo zurück und war wieder im Flow. Auf den letzten 100 m konnte Peter dann sogar noch Kräfte für ein unglaubliches Sprintfinish im Kampf Mann gegen Mann freisetzen. Das Duell konnte Peter dann für sich entscheiden und lief mit einer starken Zeit von 20:15 Min. über die Ziellinie. Ebenso wie Markus und Vanessa hatte er das gesteckte Ziel nur denkbar knapp verpasst. Belohnt wurde Peter für seine klasse Leistung mit Platz 5 in der AK35.

Patrick Stolz hat seit seinem Einstieg bei der Laufabteilung des TuS Kaan im Februar diesen Jahres – gerade auch bedingt durch sein fleißiges und systematisches Training –  eine tolle Entwicklung hingelegt. Bereits beim TVL-Meilenlauf des TV Langenholdinghausen Ende Juni zeigte Patrick mit einer Endzeit von 53:09 Min. über die 6 Meilen (= 9,656 km) eine starke Leistung. Diese konnte Patrick dann beim Molzberg Stadionlauf voll bestätigen. Patrick lief jeden der fünf Kilometer verhältnismäßig gleichmäßig in einem Schnitt zwischen 5.20 Min./km und 5:25 Min./km. Nach den zu absolvierenden 12 1/2 Runden bliebtdie Zieluhr für Patrick bei für ihn sehr guten 26:28 Min. stehen. Patrick verfügt noch über einiges Potential. Von daher sind von ihm in Zukunft noch weitere Steigerungen zu erwarten.  

Nachfolgend die Ergebnisse in der Übersicht: 

Kinder M8, M9 * 1.100m-StadionCross 

>>> KLASSE: KINDER M8  (JAHRGANG 2011/JÜNGER)                                                    
     1     5:10,9   168  MAXIMILIAN KRÖNERT         TUS KAAN-MARIENBORN      1  2011             
     2     5:15,9   125  YASSIN CADI                VFB WISSEN               1  2011             

>>> KLASSE: KINDER M9  (JAHRGANG 2010)                                                           
     1     5:10,4   162  THEO UTSCH                 ASC WEIßBACHTAL      WBT 1  2010             
     2     5:16,6   136  LEO AMSTUTZ                TUS KAAN-MARIENBORN      1  2010       


Kinder W10, W11 * 800m 

>>> KLASSE: KINDER W10 (JAHRGANG 2009)                                                           
     1     3:06,3   122  NELE WALKENBACH            VFB WISSEN               3  2009             
     2     3:09,6   119  MATHILDA SCHNEIDER         VFB WISSEN               3  2009             
     3     3:10,9   126  AMELIE SCHIMMELPFENNIG     TV ALLENBACH             3  2009             
     4     3:12,3   139  KATHLEEN ZIMMER            TUS KAAN-MARIENBORN      3  2009             
     5     3:34,9   134  HANNAH KNEJA               VTV FREIER GRUND         3  2009             

>>> KLASSE: KINDER W11 (JAHRGANG 2008)                                                           
     1     2:57,3   120  LUZIA SCHWAN               DJK BETZDORF             3  2008             
     2     3:09,3   113  ANNA CHARLOTTE KÖLBACH     VFB WISSEN               3  2008             
     3     3:13,2   140  ELISABETH KLEWS            TUS KAAN-MARIENBORN      3  2008             
     4     3:14,9   141  LUISE STAUF                TUS KAAN-MARIENBORN      3  2008             
     5     3:32,4   101  ANNA-LUISE ANSORGE         VFB WISSEN               3  2008             

Jugend W13 * 800m 

>>> KLASSE: JUGEND W13 (JAHRGANG 2006)                                                           
     1     2:35,3   133  LILLY KLÖCKNER             TV DAADEN                5  2006             
     2     2:42,0   153  TESSA FELBINGER            ASC WEIßBACHTAL      WBT 5  2006             
     3     2:49,1   114  LENI KÖRNER                LG SIEG                  5  2006             
     4     3:04,6   142  EMMA KLEWS                 TUS KAAN-MARIENBORN      5  2006   

Jugend M14 * 800m 

>>> KLASSE: JUGEND M14 (JAHRGANG 2005)                                                           
     1     2:50,9   148  JULIUS SEMDER              TUS KAAN-MARIENBORN      6  2005 

5.000m Lauf 

>>> KLASSE: FRAUEN HAUPTKLASSE  (1990 - 1999)                                                    
     1    18:19,2   298  TINA SCHNEIDER             TUS DEUZ             DEU  4 1990             
     2    19:31,7    31  JULIKA SCHLOSSER           TSG BIERSDORF             4 1993             
     3    19:46,8   421  JULIA OTTERBACH            TUS DEUZ             DEU  4 1992             
     4    21:07,0   166  VANESSA GÜNTHER            TUS KAAN-MARIENBORN  KM   3 1998             
     5    21:33,1   143  ALICIA BRENNER             WSG BAD MARIENBERG   MB   3 1998             
     6    22:16,0   347  LIV BEHLE                  SG WENDEN            WEN  3 1997             
     7    24:39,8   414  FRANZI CONRAD              ERDNUSSBUTTERRACING       1 1993             
     8    25:17,1   263  TINEKE KRING               CLV SIEGERLAND       CLV  2 1992    

>>> KLASSE: MÄNNER 35           (1980 - 1984)                                                    
     1    16:44,6    76  BERT SCHMAL                TUS DEUZ             DEU  4 1981             
     2    16:45,3   416  VIKTOR HORCH               DEUZ                      4 1980             
     3    18:20,5   351  RUBEN NIEMANN              SG WENDEN            WEN  4 1981             
     4    18:24,9   339  MANUEL MUHL                ATLANTA RUNNERS           3 1984             
     5    20:15,8    93  PETER NEBELING             TUS KAAN-MARIENBORN  KM   4 1983             
     6    20:58,7    82  MARCUS MÜERMANN            TUS FERNDORF         FER  3 1982             
     7    21:35,6    27  EUGEN GERINGER             TV LANGENHOLDINGHAU. LAN  2 1981             
     8    21:55,2    35  SEBASTIAN WEBER            TUS DEUZ             DEU  3 1980             
     9    22:10,0   329  DANIEL ARNHOLD             BURBACH                   1 1982             
    10    22:13,0   364  MARCUS ESCHEMANN           ASC WEIßBACHTAL      WBT  1 1980             
    11    23:18,7   100  HANNES GIESELER            ASC WEIßBACHTAL      WBT  3 1884             
    12    24:30,5   426  STEFAN STRUNK                                        2 1984             
    13    25:53,3    42  TIMO LINDINGER             TV DAADEN            DAA  1 1984             
    14    26:50,1   326  MARCO BERGER               TV LANGENHOLDINGHAU. LAN  2 1980  

>>> KLASSE: MÄNNER 40           (1975 - 1979)                                                    
     1    17:30,9   419  DR. PATRICK LÖHR           TUS DEUZ             DEU  4 1976             
     2    18:12,9   204  NILS RICHTER               VO2MAX.DE                 4 1975             
     3    21:20,3    64  MARKUS KRINGE              CVJM-SIEGEN          CLV  2 1976             
     4    21:36,7    22  STEFFEN RATH               SG SIEGEN-GIERSBERG  SIG  3 1979             
     5    21:49,5    63  RAINER SCHIMMELPFENNIG     TV ALLENBACH              2 1975             
     6    22:14,2    72  ENRICO NIX                 VFL KIRCHEN          KIR  3 1975             
     7    23:11,9   163  JENS FALK                  VTV FREIER GRUND          3 1975             
     8    23:43,0    68  ALEXANDER LANG             TV LANGENHOLDINGHAU. LAN  2 1978             
     9    24:29,3   227  JENS EDELMANN              VFL WEHBACH          WEH  2 1976             
    10    25:34,3    69  THORSTEN GOKUS             SG WENDEN            WEN  2 1979             
    11    26:28,9    66  PATRICK STOLZ              TUS KAAN-MARIENBORN  KM   2 1976             
    12    26:44,5   206  JAN PANTHEL                WSG BAD MARIENBERG   MB   1 1976   

>>> KLASSE: MÄNNER 45           (1970 - 1974)                                                    
     1    20:14,1   218  FRIEDRICH HINDERTHÜR       ASC WEIßBACHTAL      WBT  4 1973             
     2    20:29,9   359  JENS RADERMACHER           SG WESTERWALD        WES  4 1974             
     3    21:04,7   189  MARKUS BRAAS               TUS KAAN-MARIENBORN  KM   3 1971             
     4    23:33,7   373  FRANK SCHNEIDER            TV LANGENHOLDINGHAU. LAN  3 1974             
     5    24:53,9    73  MARTIN HAßLER              VFL WEHBACH          WEH  1 1970             
     6    24:59,9   355  JOCHEN ERMERT              RSV DAADETAL         DAT  2 1972             
     7    26:07,9   117  CARSTEN KOCZOR             ASC WEIßBACHTAL      WBT  2 1972             
     8    26:46,2   145  MARKUS NEEB                WSG BAD MARIENBERG   MB   1 1970             
     9    28:42,1   344  MARCO STEUBER              :ANLAUF SIEGEN       ANL  1 1971      

 
       
 

Leave a Reply