LaufabteilungAktiv-Wochenende der Laufabteilung des TuS Kaan-Marienborn in Much

25. November 20190

Vom 12. bis 15. November startete die Laufabteilung mit 21 Sportlern zu einem Aktiv-Wochenende in das Sport-Hotel Kranichhöhe in Much im Bergischen Land.

Am Anreisetag  freitags nachmittags stand zum Warming-Up zunächst ein lockerer regenerativer gemeinsamer Dauerlauf auf dem Programm. Der rd. 9 km lange Rundkurs führte von dem etwas außerhalb gelegenen Hotel zunächst talwärts über einen idyllische Waldlehrpfad zum historischen Ortskern von Much. Von dort ging es dann stetig bergauf zurück zur Unterkunft. Zurück im Hotel hieß es dann Sportschuhe und Sportbekleidung wechseln, denn nach nur relativ kurzer Verschnaufpause traf man sich im Fitnessbereich, um an einem Rücken-Relax-Kurs teilzunehmen. Bevor es dann abends zum gemeinsamen und gemütlichen Ausklang beim Italiener – natürlich zu Fuß – in den Ort Much ging, relaxte man noch für 1 bis 2 Gänge in der Sauna. 

Samstags hieß es dann nach einem ausgiebigen gemeinsamen Frühstück Wanderschuhe schnüren und Rucksack auf. Eine rd. 22 km lange „feucht-fröhliche“ Wanderung führte die Käner Sportler dann bei zum Teil sonnigen Wetter durch die herrlich buntgefärbten Herbstwälder des bergischen Landes. Nachmittags erreichte man den Ort Herrenteich, wo man sich in einem urigen Restaurant bei Cafe und Kuchen aufwärmte und stärkte. Nachdem die Käner Lauffreunde wieder zurück im Hotel waren, wurden die bei der Wanderung strapazierten Muskeln in der Sauna wieder gelockert. Am Abend ging es erneut gemeinsam in den Ortskern von Much, um sich dort diesmal mit typisch bergischer Kost verwöhnen zu lassen und die tagsüber verbrauchten Kalorien wieder nachzulegen.  

Nachdem alle am Sonntag gut ausgeschlafen und gefrühstückt hatten, absolvierten die Teilnehmer des Aktiv-Wochenendes noch einen langen regenerativen und profilierten Dauerlauf bei bestem sonnigen Wetter, bevor es dann nach tollen drei Tagen Bewegung und Geselligkeit hieß: Abschied nehmen aus dem vom Bergischen Land.

Leave a Reply