LeichtathletikKäner Nachwuchs trumpft mit 11 Podestplätzen bei den leichtathletische Gau-Hallenmeisterschaften 2020 groß auf

20. Februar 20200
http://tus-kaan-marienborn.de/tus/wp-content/uploads/2020/02/IMG_5116-1-1280x960.jpeg

Nur 14 Tage nach der sehr erfolgreichen Teilnahme an den leichtathletischen Hallenmeisterschaften des Turnbezirks Siegerland Nord ging der TuS Kaan-Marienborn mit 15 Nachwuchsathleten bei den leichtathletischen Hallenmeisterschaften des Siegerland Turngaus im Schul- und Sportzentrum Kreuztal erneut an den Start. Während die Mädchen und Jungen der Altersklassen U10 bis U14 einen leichtathletischen Dreikampf mit den Disziplinen 30m-Sprint, Weitsprung und Ballwurf bzw. Kugelstoßen zu absolvieren hatten, stand bei der Altersklasse W/MU16 ein leichtatletischer Vierkampf, bei dem zusätzlich der Hochsprung zu meistern war, auf dem Wettkampfprogram. Bei den  Hallenmeisterschaften des Siegerland Turngaus konnten die Kids und Teens aus der Nachwuchsschmiede des TuS Kaan mit 11 Podestplätzen erneut überzeugen und avancierten neben dem TV Langenholdinghausen zum erfolgreichsten Verein.

Dabei holten sich die Käner Youngsters allein drei Mannschaftssiege beim leichtathletischen Dreikampf (30m-Sprint, Weitsprung und Ballwurf/Kugelstoßen) in

der Altersklasse MU10 mit dem Team Leonard Uebach, Christian Gomer und Lukas Maier,

der Altersklasse MU12 mit dem Team Jakob Lürssen, Philipp Münker und Malte Gersemsky u.

der Altersklasse WU14 mit dem Team Isabell Maier, Elisabeth klews und Luise Stauf.

Herausragend darüber hinaus auch die Einzelerfolge

beim leichtathletischen Dreikampf von

Chris Moschos mit Platz 1 in der Altersklasse M6 (gegenüber den bereits klasse Ergebnissen bei den leichtathletischen Hallenmeisterschaften des Turnbezirks Siegerland Nord deutliche bemerkenswerte Leistungssteigerung bei allen drei Disziplinen – insbesonere excellent dabei für einen Fünfjährigen der 2,64 m weite Satz beim Weitsprung),

Lasse Gersemsky mit Platz 3 in der Altersklasse M6 (starker Wettkampf – beim Weitsprung und Sprint nochmalige Verbesserung im Vergleich zu den vorherigen Hallenwettkämpfen im Januar und Anfang Februar),

William Arnold mit Platz 3 in der Altersklasse M7 (glänzender Wettkampf – mit 6,4 Sek. beim 30m-Sprint und 2,49 m beim Weitsprung deutliche Leistungssteigerungen gegenüber dem Hallenwettkampf er LG Kindelsberg im Januar)

Leonard Uebach mit Platz 1 in der Altersklasse M9 (trotz Trainingsrückstand phänomenale Leistung – überragend die 22m beim Ballwurf),

Christian Gomer mit Platz 3 in der Altersklasse M9 (tolle Performance – der Knoten scheint geplatzt, mit 2,91 m Verbesserung beim Weitsprung um sage und schreibe 50 cm),

Jakob Lürssen mit Platz 1 in der Altersklasse M10 (überragender Dreikampf – beim 30m-Sprint mit 5,2 Sek. und Weitsprung mit 3,66 m der mit Abstand Beste des stark besetzten 10köpigen Starterfeldes),

Elisabeth Klews mit Platz 3 in der Altersklasse W12 (nach gutem Wettkampf fehlten lediglich 10 Punkte an Platz 2 – beim Sprint und Kugelstoßen Steigerung gegenüber den leichtathletischen Hallenmeisterschaften des Turnbezirks Siegerland Nord am 2. Februar).

Beim leichtathletischen Vierkampf wusste

Kim Seifert-Enke mit Platz 3 in der Altersklasse W14 zu überzeugen (mit 5,1 Sek. beim 30m-Sprint und 1,24 m beim Hochsprung jeweils die zweitstärkste der Altersklasse). 

Tolle Einzelleistungen zeigten auch alle anderen Teilnehmer des TuS Kaan:

Lukas Maier schrammte in der Altersklasse M9 mit nur 1 Pkt. Rückstand denbar knapp an einem Podestplatz vorbei. Beim Weitsprung mit 2,94 m und beim Ballwurf mit 19 m zeigte er von allen Teilnehmern seiner Altersklasse die jeweils zweitstärkste Leistung. 

Philipp Münker legte mit 5,5 Sek. beim 30m-Sprint in der Altersklasse M 10 den zweitschnellsten Sprint hin und übertraf mit einem glänzenden Sprung auf 3,10 m erstmals die 3m-Marke beim Weitsprung.

Malte Gersemsky hängte sich in der Altersklasse M10 wieder voll rein, bleibt jedoch aktuell hinter seinem Potential zurück und läuft seiner Form etwas hinterher. Seine stärkste Leistung zeigte er mit sehr respektablen 2,89 m beim Weitsprung. 

Kathleen Zimmer belegte in der Altersklasse W11 den undankbaren 4. Rang, scheiterte hierbei jedoch insbesondere aufgrund der gegenüber den Konkurrentinnen deutlich schlechteren Leistung beim Ballwurf wie bei den Wettkämpfen zuvor an einem ansonsten sicheren Podestplatz. Den besten Eindruck hinterließ Kathleen mit 3,74 m beim Weitsprung.

Luise Stauf machte ihre Sache prima. Ihre Leistungen in der Altersklasse W12 entsprachen nahezu exakt den bei den leichtathletischen Hallenmeisterschaften des Turnbezirks Siegerland Nord am 2. Februar und reichten zum guten Platz 4 . 

Alina Heimbuch trumpfte in der Altersklasse W11 beim Kugelstoßen mit einer Weite von 5 m groß auf und legte auch darüber hinaus ganz ordentliche Leistungen hin.

Isabell Maier zeigte einen starken Wettkampf in der Altersklasse W13. Super ihr Ergebnis beim Weitsprung mit 3,70 m; eine Steigerung gegenüber dem Hallenwettkampf der LG Kindelsberg im Januar um bemerkenswerte 33 cm. Aber auch beim Kugelstoßen und 30m-Sprint konnte sich Isabell verbessern. Beim Kugelstoßen übertraf Isabell erstmals bei einem Wettkampf die 5m-Marke.

Nachfolgend alle Ergebnisse im Überblick:

Leave a Reply